Süßkartoffel-Zucchini-Suppe mit Datteln und Knoblauch

(Rezept für eine Person)

Dieses Rezept ist wieder Teil unserer Gemeinschaftsaktion „Kochen macht foh“, freut euch diesmal auf ganz unterschiedliche und kreative Suppenrezepte!

Hier geht´s zur Aktion „Kochen macht froh“!

Wie heißt es so schön „eine Suppe wärmt das Herz“.

In diesem Sinne: Guten Appetit!

Man nehme:

1-2 g Kokosöl – zum Topf ausstreichen

Folgendes Gemüse in Mittelgroße Stücke schneiden, gemeinsam mit sämtlichen Gewürzen in den Topf geben und anschließend auf höchster Stufe ca. 1-2 Minuten unter Rühren anschwitzen:

120 g Zucchini

320 g Süßkartoffel (geschält)

8 g Knoblauch

40 g Zwiebel

35 g Datteln (getrocknet)

1 EL Hefeflocken

1/2 TL Kräutersalz

1/4 TL schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen

2 Spritzer Tabasco

1/4 TL Kurkuma

1/4 TL Muskat

1 TL Tamari

Nach dem Anschwitzen mit

200 g Pflanzenmilch-Wassergemisch (1/2-1/2)

ablöschen, den Topfdeckel auflegen und kurz aufkochen lassen.

Dann die Hitze auf Stufe 4 von 9 Herunterstellen und im geschlossenen Topf 10 Minuten fertig garen.

Ich habe die Suppe in einer Cocotte gekocht, das schwere Gusseisen hält die Hitze extrem gut, solltet ihr einen Edelstahltopf verwenden, vielleicht evtl. Stufe 5 von 9 zum Fertiggaren Wählen, die Temperatur je nach Herd und Material eurer Kochutensilien einfach ein wenig anpassen.

Nach 10 Minuten die Platte ausstellen und die Suppe dann pürieren. Ich lasse sie immer noch ein wenig stückig, weil ich das lieber mag, man kann die Süßkartoffelsuppe aber selbstredend auch ganz smooth und cremig mixen!

Als Topping verwende ich gerne geröstete Sonnenblumenkerne oder Walnüsse.

Hier hab ich ca.

1 EL Sonnenblumenkerne und

1 EL Walnüsse (zerbröckelt)

in einer beschichteten Pfanne ohne Fett auf hächster Stufe kurz angeröstet und dann auf die Suppe gegeben.

Achtung, lieber dabei stehen bleiben, die Saaten vebrennen leicht – meine waren ein wenig zu lange in der Pfanne ;))

War wirklich lecker! Viel Freude beim Nachkochen!

Guten Appetit!

Ein Kommentar (+deinen hinzufügen?)

  1. Trackback: Kürbissuppe | Ich esse vollwertig

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: