Kartoffel-Gemüse-Pfanne mit Zucchinisauce

IMG_1109

 

Kartoffel-Gemüse-Pfanne mit Zucchinisauce

 

Rezept für einen guten Esser 😉

 

In eine beschichtete 28 cm Pfanne folgendes geben (alles im Nettogewicht):

* 6 EL Wasser

* 500 g Kartoffeln, mit Schale in dünne, halbe Scheibchen geschnitten

* 200 g Karotten, in kleine Stücke geschnitten

* 70 g Frühlingszweibel, geputzt und in kleine Ringe geschnitten

* 240 g Zucchini ( gleich 100 g für die Sauce beiseite legen und die restlichen 140 g in Viertelscheiben schneiden)

 

IMG_1105

 

Nun die Sauce vorbereiten, dazu alle Zutane in einem kleinen Mixer zu einer glatten Sauce verschlagen:

* 100 g Zucchini, in kleine Stückchen geschnitten

* 200 g Wasser

* 60 g Kichererbsen, gekocht

* 3 g Knoblauch (war eine Zehe)

* 25 g Senf, mittelscharf

* 1/2 TL Ursalz, da dem Gericht sonst kein Salz zugegeben ist, ist der Geschmack nicht sehr salzig. Das ist Absicht, da ich versuche, meinen Salzkonsum etwas zu reduzieren. Also bitte selbst abschmecken, wer es würziger mag, nimmt einfach etwas mehr Salz

* 1/4 TL Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen

+ 1 TL Paprika, edelsüß

 

Nun die Pfanne auf höchster Stufe erhitzen. Das Gemüse ca. 20 Sekunden anschwitzen und dann mit der Sauce aufgießen. Alles kurz druchrühren, Deckel auflegen und auf höchster Stufe weiter erhitzen.

 

IMG_1106

 

Wenn reichlich Dampf unter dem Deckel austritt, Platte ausstellen und 15 Minuten fertig garen lassen.

Guten Appetit! 🙂

Advertisements

7 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. OneBBO
    Sep 02, 2014 @ 07:14:05

    Gemüsepfannen schmecken in allen Varianten köstlich 🙂 Auch das Sößchen klingt lecker und erinnert mich an das Glas Senf, das selten benutzt in meinem Kühlschrank steht.

    Antwort

    • Daniela
      Sep 02, 2014 @ 07:24:06

      Guten Morgen, liebe Ute, schön, dass dir das Gempsepfännchen gefällt. 🙂
      Also das Glas Senf im Kühlschrank schreit doch förmlich danach, aufgebraucht zu werden, oder? 😉
      Ich gebe oft in Saucen oder Dressings etwas Senf, ich mag diesen würzig-scharfen Geschmack.

      Antwort

      • OneBBO
        Sep 02, 2014 @ 08:05:40

        Ja, in Dressings mag ich Senf auch. Und früher traditionell gab’s bei uns zu Hause Fischstäbchen (hihi), mit Kartoffeln und Senfsauce. Das sollte auch ohne Fischstäbchen schmecken 😉

  2. Daniela
    Sep 02, 2014 @ 08:21:04

    Hihi, du wirst lachen, ich mochte Fischstäbchen früher sehr gern. *hüstel* 😉

    Antwort

  3. michaela
    Sep 02, 2014 @ 15:43:22

    Hallo Daniela, das Dressing klingt ja verlockend ,ob es auch zu Weißkrautsalat paßt ? oder Tomaten , werde es mal probieren 🙂

    Antwort

    • Daniela
      Sep 02, 2014 @ 19:59:46

      Hallo, liebe Michaela, viel Spaß beim Ausprobieren. 🙂
      In diesem Fall war es ja eher eine Sauce als ein Dressing. Man könnte diese Zutatenkombination aber auch als Dressing verwenden, aber dann würde ich die Wassermenge (vielleicht mal mit der Hälfte probieren) reduzieren, damit es sämiger wird. 🙂

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: