Ofenpommes mit Blumenkohl-Curry

IMG_1089

Ofenpommes mit Blumenkohl-Curry

Rezept für einen Vielfraß, wie ich einer bin, oder zwei Spatzenesser 😉

* 630 g Kartoffeln mit Schale in eine pommes-ähnliche Form schneiden, auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen und mit etwas Salz und Pfeffer bestreuen, je nach Geschmack. Die Pommes im vorgeheizten Heißluftofen bei 250 Grad für ca. 20 Minuten goldbraun backen.

 

In der Zwischenzeit das Blumenkohl-Curry vorbereiten:

* 1oo g Wasser in eine Pfanne geben und folgendes hinzufügen:

* 2 TL Curry

* 1 TL Italienische Kräuter, getrocknet

* 1 TL Gemüsebrühextrekt, Bio, ohne Glutamat

* 1/2 TL Ursalz

* 1/2 TL Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen in eine Pfanne geben

 

Dazu das Gemüse mit in die Pfanne geben:

* 100 g Zwiebel, in viertel Ringe geschnitten

* 390 g Blumenkohl, in kleine Röschen zerteilt

 

Nun die Platte auf die höchste Stufe stellen und alles einmal kurz durchrühren. Den Pfannendeckel auflegen und warten, bis reichlich Dampf unter dem Deckel austritt.

Nun die Platte ausstellen und 15 Minuten fertig garen lassen.

Auf einem Teller Pommes mit Curry anrichten und sofort servieren.

Dazu passt sehr gut ein gemischter Salat, den kann man natürlich auch vorweg essen. 😉

Guten Appetit! 🙂

 

 

 

Advertisements

10 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. OneBBO
    Aug 12, 2014 @ 07:06:22

    Ey, die sehen ja auch ohne Öl richtig lecker aus. Da weiß ich ja schon, was es bei mir heute zu Essen gibt, denn während die garen, kann ich meine Rohkost essen.

    Ich bin beruhigt, dass ich nicht der einzige Vielfraß auf der weiten Welt bin 🙂

    Antwort

  2. OneBBO
    Aug 12, 2014 @ 17:53:34

    Also hier die versprochene Rückmeldung:
    Ich habe die Kartoffeln zwischendurch noch mit ein bisschen Wasser besprüht und nach 10 Minuten gedreht. Ich fand’s lecker, aber mein Gast geriet total aus dem Häuschen, völlig begeistert 🙂 (ich muss dazu sagen, dass ich der größte Fan gekochter Kartoffeln bin, deshalb ist mein Urteil nicht so aussagekräftig wie das meines Gastes).

    Antwort

    • Daniela
      Aug 12, 2014 @ 20:58:03

      Hallo Ute,
      das freut mich sehr, dass euch und ganz besonders deinem Gast die Pommes so gut geschmeckt haben. 🙂
      Das mit dem Wasser und dem Umdrehen werd ich beim nächsten Mal auch ausprobieren. Danke für den Tipp! 🙂

      Antwort

      • OneBBO
        Aug 13, 2014 @ 07:55:27

        Wäre interessant, ob das Drehen und das Wasser bei dir eine Verbesserung bringen – sonst kann ich mir das auch sparen 😉

  3. Daniela
    Aug 13, 2014 @ 13:12:38

    Ich werds ausprobieren, wenn ich die Pommes das nächste Mal mache. 🙂

    Antwort

  4. Agnes
    Aug 13, 2014 @ 17:33:16

    Vielen Dank für dieses Rezept! Heute habe ich die Ofenpommes ohne Fett ausprobiert. Wir sind begeistert davon, denn sie schmecken sehr gut! Ich musste die Kartoffelstäbchen nach der halben Backzeit wenden, denn sie klebten am Backpapier.

    Antwort

    • Daniela
      Aug 13, 2014 @ 21:36:35

      Hallo Agnes, ich freue mich, dass euch die Pommes geschmeckt haben! 🙂
      Ich hab sie nicht gewendet, sie kleben schon ein bisserl an, aber das stört mich eigentlich nicht groß. Ich hab sie halt vor dem Servieren mit dem Holzschaber ein bisserl vom Backpapier gelöst. Aber geschmeckt haben sie auch so sehr gut.

      Antwort

  5. Trackback: Wieder ein Geburtstag… | Nicht nur Vollwertskandale

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: