Einigermaßen rohe Erdbeer-Hafer-Törtchen

IMG_1034

Einigermaßen rohe Erdbeer-Hafer-Törtchen

Rezept für zwei kleine Tarte-Förmchen, je 12 cm Durchmesser

Alle Zutaten in Rohkostqualität verwenden, wenn man Wert darauf legt, 100% Rohkost zu haben. Ich persönlich bin da nicht so genau, meine Walnusskerne waren vermutlich nicht roh und bei den Datteln bin ich auch nicht sicher.

Diese Törtchen waren wirklich super lecker und auch relativ fettarm.

Teig:

  • 70 g Nackthafer, mittelgrob gemahlen, Stufe 5 auf der Komo Fidibus

  • 30 g Walnusskerne (wahlweise Mandeln oder Haselnüsse)

  • 80 g Datteln (getrocknet und ungezuckert)

  • 1 TL Zitronensaft, frisch gepresst

  • 45 g Wasser

IMG_1023

Alles in einem Food Processor oder Mixer zu einer kompakten Teigmasse verarbeiten und je die Hälfte der Teigmasse in eines der beiden mit Frischhaltefolie ausgelegten Förmchen geben.

Mit feuchten Händen zu einem „Tortenboden“ andrücken.

Creme:

  • 1 mittelgroße Banane (95 g netto)

  • 1 TL Zitronensaft, frisch gepresst

In einem kleinen Mixer zu einer glatten Creme verschlagen und auf den beiden Böden verteilen.

IMG_1026

Belag:

  • 100 g Erdbeeren halbieren oder vierteln und je zur Hälfte auf der Bananencreme-Schicht jedes Törtchens verteilen

IMG_1027

Nun die beiden kleinen Törtchen für ca. 20 Minuten ins Gefrierfach geben oder eine Stunde in den Kühlschrank, dann servieren. Guten Appetit!

IMG_1032

IMG_1031

Advertisements

10 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. OneBBO
    Jun 24, 2014 @ 09:04:11

    Hättest du auch als „Eistörtchen“ anpreisen können 😉

    Antwort

    • Daniela
      Jun 24, 2014 @ 10:49:41

      Du wirst lachen, aber die waren kein bisserl gefroren, nur fest und kalt. 🙂
      Das mag aber an meinem einfachen Kühlschrank-Eisfach liegen, vermutlich ist bei einem richtigen Eisschrank die Zeit kürzer zu wählen. 😉

      Antwort

  2. michaela
    Jun 24, 2014 @ 15:20:17

    das ist ja ne klasse Idee, das werde ich probieren 🙂

    Antwort

    • Daniela
      Jun 24, 2014 @ 17:37:05

      Hallo Michaela, schön, dass dir das Rezept gefällt! 🙂
      Diese Törtchen waren wirklich ganz arg lecker, ich hätt mich reinsetzen können. Gut, dass ich nur zwei kleine gemacht habe. 😉

      Antwort

  3. michaela
    Jun 28, 2014 @ 12:38:34

    mmh ein Genuss, hatte nur die Nüsse mit Kokosraspel getauscht und noch paar rote Johannisbeere mit drauf gemacht. Echt lecker und schnell und einfach 🙂

    Antwort

    • Daniela
      Jun 28, 2014 @ 12:57:45

      Hallo, liebe Michaela, freut mich total, dass dir die Törtchen geschmeckt haben! 🙂
      Ich fand sie auch ausgesprochen lecker! Und vor allem sind sie nicht so fettlastig, wie Rohkostkuchen sonst häufig sind, die hauptsächlich auf Nüssen basieren, das war mir wichtig.

      Antwort

  4. sandra
    Jun 30, 2014 @ 16:55:27

    Toll. Das werde ich mal in „groß“ versuchen. Jetzt ist ja Blaubeeren-Zeit. Es wird ausprobiert und gewerkelt 😉

    Antwort

    • Daniela
      Jun 30, 2014 @ 20:57:16

      Hallo, liebe Sandra. Freut mich, dass dir das Rezept gefällt. 🙂
      Ich hoffe, es wird dir schmecken! 🙂
      Mit Blaubeeren ists sicher auch sehr lecker!
      Für eine große Springform oder Tarte-Form würde ich die dreifache Rezeptmenge mal probieren, da meine Förmchen recht klein sind. Leider kann ich nur schätzen, ich habs nicht getestet.

      Antwort

  5. Simone
    Aug 03, 2014 @ 18:51:20

    Hallo Daniela,
    ich habe die Törtchen ausprobiert. In Ermangelung von Erdbeeren mit Heidelbeeren. War wirklich lecker. Ich habe drei kleine Törtchen herausbekommen. Den Teig hätte ich schon so naschen können 🙂
    Vielen Dank für dieses Rezept
    LG
    Simone

    Antwort

    • Daniela
      Aug 03, 2014 @ 19:30:17

      Hallo liebe Simone, ganz lieben Dank für deinen netten Kommentar, ich freue mich sehr, dass dir die Törtchen geschmeckt haben! 🙂
      Alles Liebe,
      Daniela

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: