Broccoli-Hafer-Cremesuppe

IMG_0941

Broccoli-Hafer-Cremesuppe 

Hauptgang für zwei Personen. Die Menge ergibt etwas mehr als zwei große Suppenteller voll. Da diese Suppe aber sehr gehaltvoll ist und gut sättigt, reicht die Menge durchaus für zwei Portionen.

  • 5 EL Wasser in einen Topf geben. Dazu folgendes Gemüse geben, alle Angaben im Nettogewicht:

  • 330 g Broccoli, in Röschen zerteilt

  • 180 g Paprika, ich habe gelben verwendet, in grobe Stücke geschnitten

  • 85 g Zwiebel, in grobe Stücke geschnitten.

Zum Gemüse folgendes hinzugeben

  • 1 gestrichener TL Ursalz

  • ¼ TL schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen

  • ¼ TL Majoran, getrocknet

  • ¼ TL italienische Kräuter, getrocknet

  • 1 TL Apfelessig, oder anderen Essig

 Nun auf höchster Stufe unter Rühren für ca. eine halbe Minute anschwitzen und mit

  • 430 g Wasser auffüllen

Dann den Deckel auflegen und auf höchster Stufe weiter köcheln lassen, bis Dampf unter dem Deckel austritt. Die Platte abstellen und weitere 15 Minuten fertig garen lassen.

Anschließend das Gemüse fein pürrieren.

  • 50 g Nackthafer, mittelfein mahlen (Stufe 4 auf der Komo Fidibus) und mit einem Schneebesen in die Suppe einrühren. Zum Schluß nochmals mit dem Pürrierstab gut durcharbeiten.

 

Jetzt kann die leckere, cremige Suppe serviert werden.

Da der Hafer stark nachdickt, am besten zeitnah verzehren, sonst müsste man evtl etwas mehr Wasser verwenden.

Guten Appetit!

Advertisements

3 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. OneBBO
    Mai 06, 2014 @ 07:39:16

    Ich liebe Hafer! Roh und gekocht, schön auch mal wieder ein herzhaftes Gericht mit Hafer zu lesen.

    Antwort

    • Daniela
      Mai 06, 2014 @ 08:12:45

      Hallo Ute, ich freue mich sehr, dass dir das heutige Gericht gefällt. Ich liebe Hafer auch sehr, ich verwende ihn sehr gerne und oft. 🙂
      Ich habe natürlich Nackthafer verwendet, ich sehe grad, das hab ich im Rezept nicht erwähnt, muss ich gleich noch ändern.

      Antwort

      • OneBBO
        Mai 06, 2014 @ 08:49:49

        Kenne ich – das ist so selbstverständlich, dass man es manchmal vergisst. Gerade bei veröffentlichten Rezepten muss ich da auch 3 x nachkontrollieren :mrgreen:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: