Green Pizza

IMG_0775

Green Pizza

 Für den Teig:

Folgende Zutaten zu einem leicht feuchten aber gut formbaren Teig verkneten (ich habs per Hand gemacht, aber mit der Küchenmaschine geht das natürlich auch):

  • 100 g Hafer, fein gemahlen
  • 75 g Gerste, fein gemahlen (müsste mit Weizen oder Dinkel auch gehen)
  • 1 Päckchen Bio Trockenhefe
  • 75 g Wasser (die Wassermenge bitte selbst austesten, das unterscheidet sich je nach Getreide doch etwas, ich hab mich selbst ein wenig gewundert, dass ich mit dieser geringen Wassermenge hingekommen bin)
  • ½ TL Himalaya Ursalz (bitte Vorsicht – Himalaya Ursalz ist sehr intensiv, wer anderes Salz verwendet, muss die Menge vermutlich etwas erhöhen)
  • ¼ TL Pfeffer, frisch gemahlen

Den Teig gut kneten und dann gleich, ohne Gehzeit, zu einer Pizza mit ca. 28 cm Durchmesser ausrollen. Am Besten etwas selbst gemahlenes Streumehl zur Hilfe nehmen, dann geht das sehr gut. Einen kleinen Rand ausformen und auf ein mit Backpapier ausgelegten Blech legen.

 Für die Sauce:

Folgende Zutaten zu einer glatten Creme verschlagen, das geht am Besten in einem kleinen Mixer, wie dem Personal Blender:

  • 60 g Kichererbsen, gekocht
  • 10 g Babyspinat, frisch und gewaschen (wahlweise Rucola, dann wirds aber geschmacklich deutlich intensiver)
  • 50 g Wasser
  • 1 TL Zitronensaft, frisch gepresst
  • Ca. ½ TL Himalayasalz (Bitte selbst abschmecken, je nach dem, wie salzig man es mag)
  • ¼ TL Pfeffer, frisch gemahlen

Die Creme auf dem Pizzaboden gleichmäßig verstreichen und folgendes Gemüse als Belag darauf verteilen:

  • 10 g Babyspinat, gewaschen (alternativ geht auch Rucola)
  • 80 g Rosenkohl, gewaschen und in Scheiben geschnitten
  • 50 g Zwiebel, netto (das war bei mir eine halbe, geschälte Zwiebel), in Scheiben geschnitten

IMG_0769

Nun die Pizza in den vorgeheizten Heißluftofen geben und auf 200 Grad ca. 12 Minuten backen.

Guten Appetit!

IMG_0774

Advertisements

4 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Ines
    Jan 14, 2014 @ 09:34:36

    Das sieht ja interessant aus mit der Spinatsauce. Auf so eine Kombination wäre ich nie gekommen!

    Antwort

  2. Daniela
    Jan 14, 2014 @ 10:43:32

    Hallo, liebe Ines, ganz herzlich Willkommen auf meinem Blog! Ich freue mich, dass du hier her gefunden hast und dass dir das Rezept gefällt. Danke für deinen netten Kommentar!
    Ich mag ungewöhnliche Kombinationen und experimentiere gern mit verschiedenen Geschmacksrichtungen. Man glaubt gar nicht, was so alles gut zusammen schmeckt… 😉
    Die „Green Pizza“ ist super einfach zu machen und wirklich lecker. Falls du sie nachmachst, gutes Gelingen! 🙂

    Antwort

  3. sandra
    Jan 14, 2014 @ 13:00:25

    Rosenkohl auf der Pizza! Unglaubliche Idee 😉
    Danke für das Rezept!

    Antwort

    • Daniela
      Jan 14, 2014 @ 17:57:47

      Hallo Sandra, es freut mich sehr, dass dir das Rezept gefällt. Ich hatte Rosenkohl und Babyspinat gekauft und dachte mir, warum nicht mal ne Pizza draus machen. Mir hat´s geschmeckt. 🙂

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: