Kokos Cookies mit Schoko-Touch

IMG_0719

Kokos Cookies mit Schoko-Touch

Das Rezept ergibt ca. 25 Cookies

Zutaten:

Für den Teig:

  • 150 g Dinkel, fein gemahlen
  • 70 g Buchweizen, fein gemahlen
  • 30 g Vollreis, fein gemahlen
  • 60g Wasser
  • 30 g Kokosöl, nativ
  • 30 g Cashews, frisch gemahlen
  • Saft einer ½ Zitrone, frisch ausgepresst
  • 80 g Honig
  • 1 P. Weinsteinbackpulver
  • Das Mark einer Vanilleschote

Alle Zutaten in einem Food Processor, mit dem K-Haken einer Küchenmaschine oder dem Handrührgerät (bitte dann die Knethaken benutzen) zu einem relativ festen Teig verkneten. Da der Teig etwas klebt, die Hände in kaltes Wasser tauchen und mit je einem EL Teig flache Cookies formen und diese auf zwei mit Backpapier ausgelegte Backbleche geben. Bei 175 Grad im vorgeheizten Heißluftofen 15 Minuten backen, dann heraus nehmen und auskühlen lassen.

Übrigens hatte ich einen Teil der Plätzchen mit der Gabel eingestochen, ich dachte, das macht sich optisch gut. Weil es mir dann doch nicht so gefallen hat, hab ich das nur mit etwa der Hälfte gemacht. Ich würde also eher raten, die Cookies nicht mit der Gabel einzustechen.

 Für den Schoko-Touch:

  • 30 g Kakaobutter
  • 1 EL Honig
  • 1 EL Kokosraspel
  • 2 EL Kakaopulver

Die Kakaobutter im Wasserbad schmelzen, dann die restlichen Zutaten hinzugeben und mit einem Schneebesen gut verrühren. Nun die erkalteten Cookies auf einer Seite etwa zu einem Viertel der Fläche in den Schokoguss tauchen, auf einem Teller legen und den Guss trocknen lassen.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Advertisements

6 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. sperling76
    Dez 03, 2013 @ 10:07:48

    mmh, die Kekse sehen aber gut aus und werden auf jeden Fall nachgebacken.
    Viele Grüße
    Sperling

    Antwort

    • Daniela
      Dez 03, 2013 @ 10:57:33

      Hallo Sperling, herzlich Willkommen auf meinem Blog! Schön, dass du her gefunden hast! 🙂
      Ich freu mich, dass dir das Rezept gefällt, viel Spaß beim Nachbacken. 🙂
      Die Cookies waren auch wirklich super lecker!

      Antwort

  2. sandra
    Dez 05, 2013 @ 16:50:48

    Lecker! Mein Koch- und Backordner platzt bald aus allen Nähten, trotzdem kommt das Rezept noch rein! Danke sehr.

    Antwort

  3. Margarete
    Dez 23, 2013 @ 08:07:46

    Hallo Daniela!
    Diese Plätzchen habe ich nachgebacken und sie waren sehr lecker auch meine „Kunden “ waren davon begeistert 🙂

    Danke für das Rezept !

    liebe Grüße
    Margarete

    Antwort

    • Daniela
      Dez 23, 2013 @ 13:54:23

      Hallo, liebe Margarete, herzlich Willkommen hier! Das freut mich aber jetzt sehr, dass euch meine Plätzchen geschmeckt haben. Wo du doch selbst so tolle Rezepte kochst und bäckst, da kann ich ja gar nicht mithalten. Um so mehr freue ich mich über deine liebe Rückmeldung! Danke! 🙂

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: