Dampfgarer und digitale Waage

Ich habe mir gestern spontan einen Dampfgarer bestellt, da ich für die fettarme Küche das Garen mit Dampf einfach klasse finde. Man kann darin in getrennten Bereichen garen, auch Kartoffeln und Reis. Ich kenne die Dampfgarfunktion des TMs, die habe ich immer sehr gerne benutzt. Da ein Thermomix doch recht preisintensiv ist, dachte ich mir, ich versuche es mal mit einem Dampfgarer für ca. 89 Euro von Tefal. Mal sehen, was er kann und wie gut das Garen damit funktioniert. Ich werde selbstverständlich berichten, wie zufrieden ich bin und euch auch an darin zubereiteten Gerichten teilhaben lassen.

Habt ihr Erfahrungen mit einem solchen Gerät? Wenn ja, schreibt doch eure Erfahrungen in die Kommentare.

So, zudem hab mir jetzt doch endlich eine digitale Küchenwaage zugelegt, ich hatte immer nur eine analoge in Gebrauch. Eigentlich habe ich seltenst etwas abgewogen, ich koche und backe meist frei Schnauze. Nachdem ich heute für diesen Blog ein Rezept mit der neuen Waage dokumentierte, ist mir im Vergleich erst aufgefallen, wie ungenau meine alte ist. Ups, da gab es doch ziemliche Messungenauigkeiten. Aber gut, jetzt wird nur noch digital gewogen, was auch den Vorteil hat, dass man wirklich ab einem Gramm genaue Angaben machen kann. Ein ganz neues Messgefühl für mich,  muss ich sagen.  😉

Advertisements

12 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. OneBBO
    Sep 08, 2013 @ 19:39:08

    Frage: Wieso hattest du mal einen Thermomix und jetzt nicht mehr? Falls die Frage erlaubt ist 🙂
    Glückwunsch zur neuen Waage :mrgreen:

    Antwort

    • Daniela
      Sep 08, 2013 @ 19:46:09

      Die Frage ist natürlich erlaubt, ich hatte den TM einige Jahre und hab ihn anfangs sehr viel benutzt. Dann gab es eine Zeit, da war ich sehr im Stress, wir haben ein Haus gekauft und renoviert, da hab ich ihn lange Zeit kaum benutzt und wenig selbst gekocht. Drum hab ich dann irgendwann etwas überstürzt beschlossen, ihn zu verkaufen, weil ich dachte, für das wenige, für das ich ihn verwende, ist er zu teuer gewesen. Das war vor ca. drei Jahren, glaub ich und eine absolute Schnapsidee. Mittlerweile ärgere ich mich so darüber, dass ich ihn nicht mehr habe, das kannst du dir nicht vorstellen.

      Antwort

  2. Daniela
    Sep 09, 2013 @ 07:07:19

    Eigentlich hatte ich ja einen sehr preiswerten Dampfgarer für 39 Euro bestellt, aber bei nochmaligen Recherchen heute Morgen hab ich entdeckt, dass dieses Gerät beim Hersteller selbst 10 Euro günstiger ausgezeichnet ist, als bei Amazon. Das fand ich etwas seltsam und ich hab die Bestellung storniert, was zum Glück noch möglich war. Als ich dann das online Angebot nochmals durchgegangen bin, habe ich mich nun doch für ein etwas teureres Gerät entschieden, aus verschiedenen Gründen. Das Gerät von Tefal, für das ich mich nun entschieden hab, bietet mehr Möglichkeiten, z.B. getrennte Garkörbe, so dass keine Geschmacksübertragung stattfindet. Ich freue mich schon auf die Lieferung und werde weiter berichten.

    Antwort

  3. culinariaa
    Sep 09, 2013 @ 08:30:56

    Auch auf deine Dampfgarer-Erfahrungen bin ich gespannt.

    Ich habe Freunde mit einem richtig großen Dampfgarer und habe mir so etwas auch schon mal angesehen. Beim Keines neuen Herdes habe ich auch nochmal neu nachgedacht.

    Letzlich bin ich dann bei meinen bisherigen Gewohnheiten geblieben: Dämpfen mit einem kleinen faltbaren Einsatz, der in jeden Topf passt, einem größeren Körbchen für „normal“ große Töpfe und einem großen Stufen-Sieb-Einsatz, der viel fasst und auch auf einen ganz großen Topf passt. Außerdem dünste/dämpfe ich gerne so wie Ute in der Pfanne Einsatz von wenig Wasser. In Etagen dämpfen kann ich aber mit keinem meiner Zubehörteile – das heißt, im TM könnte ich natürlich mit Garkörbchen und Varoma 2 Etagen haben, fällt mir grade ein, das habe ich noch nicht gemacht..

    Jedes neue Teil will bei mir sehr gut überlegt sein, da meine kleine Küche viel zu vollgestellt ist, trotzdem bin ich immer neugierig auf die Erfahrungen anderer Köchinnen.

    Antwort

  4. Daniela
    Sep 09, 2013 @ 08:40:31

    Hallo Culinaria, wenn men einen TM hat, braucht man ja auch eigentlich keinen Dampfgarer, er hat ja mit dem Varoma schon eine tolle Dampfgarmöglichkeit, die ich immer sehr gerne genutzt habe. Ich hab im TM oft auf mehreren Etagen gegart, im Körbchen Kartoffeln oder Reis und im Varoma dann verschiedene Gemüse, auch mal Fleisch oder Fisch, da mein Mann ja kein Vegetarier ist und ab und an noch Fleisch oder Fisch isst. Allerdings hat mich gestört, dass dann halt schon mal der Reis oder das Gemüse a weng den Geschmack des anderen Gargutes angenommen haben, damals fand ich das nicht so schlimm, weil ich selbst ja auch noch nicht konsequent tiereiweissfrei gegessen hab. Jetzt hab ich mich aber nochmal informiert und doch ein Gerät bestellt, das getrennte Garbreiche hat, so dass kein Gargut mit dem anderen in Berührung kommt und auch keine Geschmacksübertragung möglich ist. Das war mir doch auf Grund meiner momentanen fettarmen tiereiweissfreien Ernährung wichtig. Mal sehen, ob das Gerät hält, was es diesbezüglich verspricht

    Antwort

  5. Christian
    Sep 10, 2013 @ 07:18:40

    hallo, ich habe seit jahren einen dampfgarer von russel hobbs und nutze ihn mehrmals wöchentlich, er ist digital und für mich war beim kauf wichtig dass ich auch während des garens wasser nachfüllen kann ohne dass ich das gerät ausschalten oder den garbehälter anheben muss, er ist – wie die meisten – mehrstöckig, ich hatte mal einen tefal vitacuisine, den hab ich aber recht schnell weiterverkauft da ich nicht zufrieden war, aber ansonsten finde ich gemüse, kartoffeln werden klasse u. man schmeckt natürlich auch den unterschied.

    Antwort

  6. Daniela
    Sep 10, 2013 @ 07:41:04

    Hallo Christian, herzlich Willkommen auf meinem Blog! Vielen Dank für deine Erfahrungen bezüglich des Dampfgarens! Ja, Wasser kann man bei dem Gerät, das ich bestellt hab, auch während des Garens nachfüllen, meines Wissens, das wäre ja auch recht unpraktisch sonst. Ich weiß nicht, welches Tefal Gerät du hattest, war es dieses, das ich bestellt habe:

    http://www.tefal.de/All+Products/Cooking+Appliances/Steamers/Products/vitacuisine+vs4001/VITACUISINE.htm

    Weshalb warst du denn damit nicht zufrieden, das würde mich sehr interessieren?
    Ist das dein Hund auf dem Bildchen? Ein Goldie, oder? Ich liebe Hunde, der ist ja wunderschön! 🙂

    Antwort

  7. Christian
    Sep 10, 2013 @ 11:06:19

    hallo daniela, nein, ich hatte ein anderes modell von tefal, dass war viel kleiner u. man konnte alles nur übereinander stapeln, dass hatte dann zur folge dass das untere gargut schneller fertig war, aber bei deinem modell mache ich mir keine sorge, meiner hat auch „nur“ 800watt, aber ich bin nach 4 jahren immer noch sehr zufrieden, im grunde ist ja die technologie bei allen gleich, vor allem bei salaten aus brokkoli u. blumenkohl macht er sich sehr gut, so bissfest hatte ich das früher in wasser gekocht niemals hinbekommen.
    ja dass ist mein goldie, er ist jetzt 10 jahre alt u. hat vorgestern 500g kübriskerne gefressen, hatte vergessen das paket hoch zu stellen, da konnte ich noch nicht mal mehr testen ob die tatsächlich keimfähig waren… 😉

    Antwort

    • Daniela
      Sep 10, 2013 @ 16:08:18

      Ach je, na hoffentlich ist das deinem Hund gut bekommen! 😉 Nur das Beste für unsere Schätzles, gell… 😉
      Meine Sally ist auch 10 Jahre alt, ein Cocker Mädchen. 🙂

      Antwort

  8. Daniela
    Sep 11, 2013 @ 21:56:54

    Heute ist der Tefal Dampfgarer gekommen – ich hab heute Abend gleich Kartoffel und Gemüse drin gemacht. Ist ganz gut geworden, aber ich muss da noch ein bisserl rum probieren, das Handling ist doch ein wenig anders als beim Varoma.
    Ich werd euch demnächst mal ein Foto vom Gerät zeigen.

    Antwort

  9. Daniela
    Sep 24, 2013 @ 10:04:20

    Ich hab zwischentzeitlich einiges im Dampfgarer gemacht und bin mit dem Gerät recht zufrieden! Leider bin ich noch nicht dazu gekommen, ein Rezept für euch hier einzustellen, werde das aber demnächst tun! 🙂

    Antwort

  10. Daniela
    Okt 25, 2013 @ 10:24:40

    Ich werde auch in Zukunft keine Rezepte mit dem Dampfgarer veröffentlichen, da ich inzwischen festgestellt hab, dass das Gerät wohl aus BPA haltigem Kunsstoff gefertigt ist. Ja, ich weiß, ich hätte mich vorher informieren sollen, beim Personal Blender und meinem Omniblend habe ich extra drauf geachtet, dass der Kunsstoff möglichst BPA frei ist.
    Ich bin halt davon ausgegangen, dass ein Marken-Gerät, in dem man ja, im Gegensatz zu einem Mixer, explizit erhitzte Speisen zubereitet und das dafür auch gedacht ist, sicher kein BPA enthält. Da hab ich mich wohl geirrt. Na ja, da kann man nichts machen. Ich würde euch in Sachen Dampfgaren nun wirklich eher zum Jupiter My Cook raten, da ist der Dampfgaraufsatz aus Edelstahl und somit unbedenklich! Beim TM 31 weiß ich nicht, ob der Kunsstoff Bisphenol A enthält, das müsste man bei Vorwerk erfragen.
    Ich möchte die Gefahr, die von BPA ausgheht, keinesfalls dramatisieren, aber bei einem Gerät, das über 100 Grad erhitzt wird, hab ich das doch lieber nicht im Material.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: