Dani´s schnelles Apfelmus

Dan-FoK-Foto, rasend schnelles Apfelmus1

Rezept: Schnelles Apfelmus

Zutaten:

1200 g Äpfel, gut reif, süßlich, ungeschält

2 EL Zitronensaft, frisch gepresst

30 g Reismehl (Vollkornreis, frisch auf feinster Stufe gemahlen)

100 g Wasser

Die Äpfel waschen, den Stiel herausschneiden, grob raspeln oder in sehr kleine Stücke schneiden und gleich mit den zwei EL Zitronensaft vermischen. Das Kernhaus verwende ich übrigens immer mit. Nun erst das Wasser in einen Topf geben und dann die geraspelten Äpfel dazu. Mit geschlossenem Deckel auf höchster Stufe zum Kochen bringen und nach ca. zwei bis drei Minuten auf Stufe 7 von 9 (bei meinem Herd) herunter stellen und weitere 15 Minuten köcheln lassen. Dann vom Herd nehmen, das Reismehl nach und nach einrühren und alles relativ fein pürrieren. Nun in Gläser oder eine Tupperdose füllen. Das Apfelmus kann für Saucen, Dressings oder zum Backen verwendet werden, als Beilage gegessen werden oder einfach so als Dessert. Manchmal kommt davon auch ein Klacks in mein Morgenmüsli. Ich weiß, dass gekochtes Obst in der Vollwertkost nach Bruker nicht gern gesehen ist, in der Ernährung nach FoK findet es aber häufig Verwendung, insbesondere um Fett in Kuchen, Gebäck, Saucen oder Dressings zu ersetzen. Es ist sozusagen ein Basic der FoK Küche. Das Mus bitte im Kühlschrank aufbewahren, ich würde es innerhalb von zwei Wochen aufbrauchen, da kein konservierender Zucker zugesetzt ist.

Dan-FoK-Foto, rasend schnelles Apfelmus2

Advertisements

4 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. OneBBO
    Aug 27, 2013 @ 07:47:25

    An das Obst-Nicht-Koch-Verbot hält sich weder in Lahnstein jemand wirklich noch sonstwo. Einzig in meiner Zeit, als ich mal die Josefina-Ernährung ausprobiert habe, habe ich mich auch strikt dran gehalten. Insoweit mache ich mir da keine Sorgen um dich 😈

    Ich bin erstaunt, dass sich eine solche Menge Apfelmus so lange hält 🙂 Hätte ich jetzt nicht gedacht, wieder was dazu gelernt….

    Für mich war auch wichtig zu erfahren, ob die Äpfel geschält, entkernt, als Viertel gekocht usw. werden. Daher finde ich es prima, dass dies gleich als erstes Rezept kommt.

    Antwort

  2. Marita Rüter
    Aug 27, 2013 @ 09:07:02

    Es gibt ja kein generelles“ Obst-Nicht-Koch-Verbot in Lahnstein“, sondern es ist
    ein Rat, vor allem bei Erkrankungen des Verdauungsapparates erhitztes Obst
    zu meiden. Dort wird ja auch ab und zu Obstkuchen gebacken 😉
    Die Zubereitung von Apfelmus mit Reismehl ist mir neu, werde ich beim
    nächsten Apfelmuskuchen einmal ausprobieren.
    Vielen Dank für den Tip 🙂

    Antwort

    • OneBBO
      Aug 27, 2013 @ 12:37:30

      Liebe Marita, Lahnstein ist nicht der Heilige Gral und schon gar nicht wird dort immer das gemacht, was Bruker sagt. Bruker sagt „Kein gekochtes Obst, vor allem nicht wenn empfindlich.“ Vor allem nicht heißt: Es soll keiner, aber wenn überhaupt, dann nur die Unempfindlichen.

      In Lahnstein wird bzw. wurde in meinem Praxiskurs normale Hefe benutzt, die Gewürze waren kommerzielle Ware und die Sahne usw. stammten aus der Metro, also nix mit Bio.

      Noch Fragen? 🙂

      Antwort

  3. Daniela
    Aug 27, 2013 @ 09:26:39

    Hallo, ihr Beiden, vielen Dank für euer Feedback! 🙂
    Das Apfelmus hält sich bei mir in einer Tupperdose (sieht man glaube ich im Bild) bis zu zwei Wochen im Kühlschrank, länger hab ich es noch nie da gehabt, weil es vorher aufgegessen war. Ich mache nicht immer solch große Mengen, ich hatte nur noch Bio Äpfel da, die weg mussten, da hab ich sie alle gleich verwendet. Ich stelle das Mus, nachdem es etwas abgekühlt ist, sofort in den Kühlschrank und hole es nur immer kurz heraus, um etwas zu verwenden. Vermutlich hält das Mus aber länger, wenn man es wie beim richtigen Einkochen, in Einweckgläser füllt, die man vorher auskocht und dann gleich auf den Kopf stellt, bis das Mus abgekühlt ist.
    Marita, das Mus ist nach dem Kochen und pürrieren auch ohne Reismehl schön dickflüssig, aber meiner Erfahrung nach verhindert das Reismehl, dass sich mit der Zeit wieder Flüssigkeit an der Oberfläche absetzt, es bleibt dann in der Konsistenz so cremig.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: